MLM  
IMPRESSUMSITEMAP
 
 
Network Marketing Firma
FacebookTwitter
X4group-network Network Marketing Unternehmen Ihre Chance Produkte Kontakt  
 
BEWEGUNGSMELDERNetwork Marketing MLM BLOGMLM GRUNDLAGENMLM ERFOLGSFORMELN
 

HABEN SIE SICH JEMALS GEFRAGT, WIE ES WÄRE, WENN SIE ÜBER IHR LEBEN SELBST BESTIMMEN KÖNNTEN?

Wenn Sie mehr aus Ihrem Leben machen wollen und bereit sind, die nächsten zwei Jahre konsequent mit uns zu arbeiten, zeigen wir Ihnen die sechs Schritte zur Unabhängigkeit.

Ihre Chance
 
 

ERFOLGREICHES KONTAKTMANAGEMENT FÜR MLM

Arbeiten Sie nicht wie ein Durchlauferhitzer, seien Sie kein Jäger, sondern ein Pfleger Ihrer Kontakte. Nur wer seine Kontakte pflegt, schaufelt vorne mehr drauf, als hinten wieder runterfällt. Im MLM kommt es nicht nur auf die Anzahl Ihrer Kontakte an, sondern auch auf deren Qualität und Pflege. Wie Sie neue Kontakte knüpfen, diese verwalten, pflegen und schlussendlich für Ihr Geschäft gewinnen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Ein erfolgreicher Networker hat immer genug Eisen im Feuer, denn so braucht er sich um einzelne keine Sorgen zu machen, arbeitet somit lockerer und baut keinen Druck auf, um andere von seiner Geschäftsmöglichkeit überzeugen zu müssen. Sie sollten Ihr Beziehungsmanagement langfristig aufbauen und anfangs oberflächlichen Bekanntschaften zu mehr Tiefgang verhelfen, wodurch Ihre Kontakte einen höheren Stellenwert bekommen. Es geht nicht darum, oberflächliche Bekanntschaften zu überreden. Hören Sie daher auf, zu verkaufen und bauen Sie langfristige Beziehungen auf. Dann bekommen Sie jeden früher oder später. Wir befinden uns in einem Sortiergeschäft, in dem die einzelnen Probanden zeigen, inwiefern Sie einsatzbereit sind. Auch eher zurückhaltende Menschen ohne großes Kontaktnetzwerk können die Fähigkeit, auf Menschen zuzugehen, erlernen. Niemand kommt als klasse Redner mit Hunderten von Freunden auf die Welt. Sie können sich aber genau das zum Ziel setzen, wenn Sie Leute mit einem großen Freundeskreis bewundern. Es gibt Studien, die belegen, dass jeder jeden um maximal 6 Ecken kennt. Fremde Leute sind daher Freunde, die Sie noch nicht kennen. Nach einem Sponsorengespräch und auf dem Fußweg zum Bahnhof sagte ein Geschäftspartner mal zu mir, er wüsste nicht, wie er Freunde, die er noch nicht kennt, kennenlernen soll. Daraufhin schubste ich ihn gegen eine ältere Dame und sagte „Entschuldigung, mein Freund hat da mal eine Frage“ und ging weiter. Er wechselte ein paar Sätze mit der Dame und wollte mich anschließend zur Rede stellen, doch ich schubste ihn gleich weiter zur nächsten Person. So lernte er, seine Schüchternheit abzulegen. Schon ein halbes Jahr später bezeichnete er sich selbst als Kontaktprofi. Ob erfolgreiche Geschäftsleute oder die Mutter von nebenan: Jeder kann Ihnen die Tür zu einem erfolgreichen Netzwerk öffnen. Wenn ich heute nochmals ein Arbeitsverhältnis als Befehlsempfänger anstreben würde (was niemals in Frage kommen würde), dann würde ich nicht mehr den Weg über Bewerbungen gehen, sondern versuchen, Personen kennenzulernen, die in dem Unternehmen arbeiten, im dem ich auch gerne arbeiten möchte.

Auch Sie sollten lernen, Kontakte zu knüpfen, Beziehungen aufzubauen und diese zu pflegen. Werfen Sie niemals eine Visitenkarte weg, auch wenn diese Person kein Interesse an der Geschäftsmöglichkeit hat. Die Zeiten ändern sich, jeder Angestellte trägt eine Zielscheibe auf seinem Rücken, die mit den Jahren immer größer wird und es besteht die Möglichkeit, dass auch diese Person eines Tages versteht, dass ihr der Staat keine Sicherheit im Alter bieten kann. Vielleicht kommt auch diese Person mal in ein Alter, in dem sie sich nichts mehr sagen lassen will, ihr Leben selbst bestimmen und vor allem die Zeit dafür haben möchte. Darum empfiehlt es sich, Ihre Kontakte nach einem speziellen System und in unterschiedliche Kategorien einzuteilen. Verwenden Sie dazu am besten ein E-Mail-Programm wie z. B. Outlook oder Thunderbird. Diese sind kostenlos und bieten alle Features, die Sie benötigen. Erstellen Sie sich unterschiedliche Adressbücher wie z. B. privat, Führungskräfte, Distributoren, potenzielle Distributoren, Interessierte, Kunden, sonstige Kontakte und neue Kontakte. Verschieben Sie diese Kontakte immer nach ihrer momentanen Qualifikation von Ordner zu Ordner. Zeigt eine Person Interesse, verschieben Sie diesen Kontakt in den Ordner „potenzielle Distributoren“. Diese Kontakte gilt es dann, einmal innerhalb von 48 Stunden und einmal innerhalb von 14 Tagen mit Nachfassgesprächen weiter zu bearbeiten. Warten Sie länger als 72 Stunden mit dem Erstkontakt, kann sich die Person nicht mehr an Sie erinnern und hat somit auch Ihre Geschäftsmöglichkeit vergessen. Nerven Sie die Leute aber nicht und seien Sie immer freundlich. Bleibt ein Kandidat beratungsresistent oder kann sich nicht entscheiden, ist aber, was das Geschäft betrifft, nicht abgeneigt, ziehen Sie weiter und verschieben Sie diesen Kontakt in den Ordner „Interessierte“. Notieren Sie sich das Datum, an dem Sie diese Person das letzte Mal kontaktiert haben und versuchen Sie es ein halbes Jahr später noch einmal. Sind Sie auch dann nicht erfolgreich, probieren Sie es erneut ein halbes Jahr später. Hat jemand definitiv kein Interesse, so kommt er in den Ordner „sonstige Kontakte“.

Notieren Sie sich zu jedem einzelnen Menschen so viele Informationen wie möglich, damit Sie diese Personen immer individuell und passend zu ihrer Situation ansprechen können.

Beispiele: Name, Vorname, Geburtsdatum, Adressdaten, alle Telefonnummern, Arbeitgeber, Beruf, Hobbys, wo kennengelernt, wann zuletzt kontaktiert, Ziele, sucht, bietet, äußere Merkmale, aktuelle Lebenssituation etc.

Wenn Sie am Abend Ihre Kontakte des Tages in Ihr System eingeben, suchen Sie die Personen auch immer noch auf Google und vernetzen Sie sich mit Ihnen in Online-Communitys wie Facebook, Xing oder ähnlichen. Dort finden Sie auch die aktuellsten Adressen oder Telefonnummern, falls sich mal etwas geändert hat. Sobald Sie eine neue Person kennengelernt haben, was übrigens auch hervoragend online via facebook funktioniert, sollte der erste Kontakt immer gleich noch am selben Abend erfolgen. Schreiben Sie doch einfach eine E-Mail.
Eine Standard-Mail könnte so lauten:

Hallo Frau/Herr XY,
es hat mich gefreut, Sie heute kennenlernen zu dürfen. Ich freue mich schon sehr auf unseren nächsten Kontakt. Wenn ich vorab etwas für Sie tun kann, zögern Sie nicht und lassen Sie es mich wissen.
Viele Grüße
XY

Ohne etwas von der Person zu fordern, rufen Sie sich so wieder ins Gedächtnis der Person und zeigen Professionalität. Verwenden Sie auch immer eine Signatur in Ihrer E-Mail mit einem Link zu Ihrer Forever-Webseite. Ein kurzer Satz, der Ihr Geschäft sehr interessant darstellt, macht neugierig und kann gerne auch in der Signatur stehen. Bei mir steht dort z. B.: „Wenn Ihnen etwas durch den Kopf geht, gehen Sie mit…“. Darunter dann mein Name und meine Kontaktdaten.

Telefonate
Wenn Sie eine Person kontaktieren, dann fragen Sie bei einem Telefonat nie „Störe ich?“ oder „Haben Sie kurz Zeit?“. Wer fragt, ob er stört, der stört auf jeden Fall und wenn die Person Zeit hat, ans Telefon zu gehen, dann hat diese Person auch Zeit, um kurz mit Ihnen zu reden. Seien Sie selbstbewusst und gehen Sie einfach davon aus, dass es selbstverständlich ist, dass die Person Zeit hat, wenn Sie schon Ihre Neugierde befriedigen musste, um herauszufinden, wer der Anrufer ist. Hätte die Person keine Zeit, wäre sie nicht ans Telefon gegangen. Durch ihr selbstbewusstes Auftreten geraten Sie nicht in eine defensive Rolle. Müssten sie nämlich noch mal anrufen und es geht wieder nicht, dann sind Sie in einer sehr bescheidenen Lage und es sieht aus, als würden Sie der Person nachlaufen. Bedenken Sie immer, Sie brauchen die Leute nicht, sondern die Leute brauchen Sie, denn die meisten Leute sind unzufrieden mit ihrem Job, hätten gerne mehr Zeit oder möchten mehr verdienen. Sie sind der Schlüssel zu Gesundheit, Erfolg und Wohlstand. Sagen Sie am Telefon daher lieber:

„Hallo hier ist XY,
ich hoffe, ich störe gerade, aber keine Sorge, es dauert nicht lange, wir haben es gleich.“


Fragen Sie auf keinen Fall: „Erinnern Sie sich noch an mich?“. Denn auch damit verkaufen Sie sich unter Wert. Verwandeln Sie die Frage lieber in eine Aussage und sagen Sie: „Sie erinnern sich! Wir hatten uns letztes Wochenende im XY kennengelernt.“

Sie müssen Ihrem Gegenüber immer etwas anbieten, was er noch nicht hat oder wovon er gerne mehr hätte und diesen Mehrwert für die jeweilige Person individuell anpassen.

Einem Studenten bieten Sie einen perfekten Nebenjob an, einem erfolgreichen Geschäftsmann bieten Sie mehr Freizeit, weniger Verpflichtungen und ein passives Einkommen an, einem Angestellten bieten Sie an, selbst über sein Leben bestimmen und seine Ziele verfolgen zu können. Einem älteren Herren oder einer älteren Dame bieten Sie eine bessere Gesundheit und Kontakt mit anderen Menschen an, einer alleinerziehenden Mutter und Hausfrau bieten Sie flexible Arbeitszeiten und Home Office an. Sie bieten also eine Lösung für alle Probleme.

Terminvereinbarung
Bei der Terminvereinbarung verhält es sich ähnlich wie bei einem Anruf. Geben Sie der Person keine Möglichkeiten für wachsweiche Verabredungen. Nichts auf der Welt machen wir unverbindlich, mit allem, was wir tun, wollen wir auch etwas erreichen. Fragen Sie daher nie „Wann können wir uns mal treffen?“ oder bei einem Nachfassgespräch „Wann können wir noch mal telefonieren?“. Denn dann kann es sein, dass es ewig dauert, bis Sie wieder zusammenfinden und mit jedem Tag schwindet die Chance, dass Sie diese Person sponsern können. Sagen Sie daher lieber: „Wann passt es Ihnen besser? Dienstagmittag um 12:30 Uhr oder Mittwochabend um 21 Uhr?“ Damit geben Sie der Person zwei Möglichkeiten zu zwei unterschiedlichen Tageszeiten und sollte die Person an beiden Tagen nicht können, so schlägt sie Ihnen mit Sicherheit einen weiteren Termin vor. Geben Sie sich nicht mit einem undefinierten Zeitpunkt zufrieden.

Beziehungen aufbauen
Sollten Sie anfangs keinen Erfolg haben, und die Person möchte nicht in Ihr Geschäft einsteigen, geben Sie nicht so schnell auf. Versuchen Sie, eine freundschaftliche Beziehung aufzubauen. Lernen Sie die Person kennen und warten Sie, bis der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Rufen Sie daher auch einfach mal an, um sich zu erkundigen, wie der Urlaub war oder wie die Lieblingsmannschaft gespielt hat. Sprechen Sie in diesem Telefonat aber nicht über das Geschäft, außer die Person spricht das Thema von selbst an. Nutzen Sie alle Möglichkeiten, den Menschen in Ihrem Netzwerk zu gratulieren. Zur Geburt eines Kindes, zu ihrem eigenen Geburtstag, wünschen Sie frohe Weihnachten und schöne Ostern. Lassen Sie sich immer etwas Witziges einfallen und bringen Sie sich einfach so oft es geht ins Gespräch und somit in die Erinnerung zurück. Machen Sie einfach mal spontane Grillpartys und sagen Sie, jeder soll sich etwas zu essen mitbringen, für Getränke ist gesorgt und bieten Sie den Leuten immer an, auch noch weitere Freunde mitbringen zu können. So wachsen Ihre Beziehung zu der Person und Ihr Netzwerk stetig weiter.

Je öfter Sie an andere denken, desto öfter denken diese an Sie. Zuerst stimmt die Chemie, dann stimmen die Zahlen.

Immer neue Kontakte knüpfen
Viele Menschen schrecken davor zurück, wenn ich Ihnen etwas von 7.000 Kontakten erzähle. Die Angst nehme ich Ihnen aber, denn es ist kein Problem, auch ein Netzwerk in dieser Größe zu managen. Nutzen Sie dazu täglich eine Stunde am Tag und Sie können viel erreichen. Ich persönlich gehe jeden Tag raus in die Welt und habe ein Etui mit 10 Visitenkarten dabei. Ich habe mir zum Ziel gesetzt, erst wieder nach Hause zu kommen, wenn alle Visitenkarten verteilt sind. Danach knüpfe ich noch 10 Kontakte online. Und ich werde das auch in den nächsten Jahren tun, denn es gibt kein Problem im MLM oder Network Marketing, das nicht durch neue Geschäftspartner gelöst werden kann. Durchforsten Sie in allen Zeitungen und kostenlosen Werbeblättern die Stellenanzeigen. Auch wenn die Leute nicht nach einer Gelegenheit im Network Marketing suchen, so können Sie diese dennoch anrufen oder eine Forever-Willkommensbroschüre anbieten. Verfahren Sie ebenso mit Menschen, die online nach Arbeit suchen. Schubsen Sie sich selbst an alle Leute heran, die nicht weiter als einen Meter von Ihnen entfernt sind. Sprechen Sie jeden an, der niest, sich über seine Gesundheit beklagt oder nicht genug Geld oder Zeit hat. Sagen Sie dieser Person, dass Sie eine Möglichkeit kennen, die ihr helfen kann und fragen Sie sie, ob sie gerne mehr darüber erfahren möchte. Sprechen Sie auch Leute an, die Straßenbefragungen durchführen. Nachdem Sie deren Fragen beantwortet haben, drehen Sie den Spieß um. Sie können diese Person fragen, wie viel Geld sie für diese Tätigkeit bekommt und ob es ihr Spaß macht. Dann machen Sie ein Kompliment und sagen: „Sie sind sehr nett und sie arbeiten sehr engagiert. Ich wette, Sie wären sehr erfolgreich in meinem Geschäft. Wenn Sie mehr verdienen möchten, dann rufen Sie mich einfach mal an.“
Geben Sie dieser Person Ihre Visitenkarte und gehen Sie weiter.

Wenn Sie Werbeanrufe bekommen, die Ihnen sonst was andrehen möchten, hören Sie der Person zu und dann drehen Sie den Spieß auch in diesem Fall um. Der Anrufer hat Sie angerufen, es kostet Sie also nichts. Fragen Sie auch ihn, ob ihm der Job gefällt und ob er gut bezahlt wird. Dann fragen Sie ihn, ob er noch Wünsche und Träume hat und gerne mehr verdienen möchte. Danach fragen Sie ihn, ob er kostenlose Informationen haben oder einen Blick auf Ihre Webseite werfen möchte.

All diese Vorschläge funktionieren und sie kosten kein Geld. Wenn Sie Ihr Geschäft professionell und nachhaltig aufbauen, mit Ihren Kontakten richtig und mit Stil arbeiten, keinen Druck aufbauen und freundlich, aber bestimmt zu den Menschen sind, dann gibt es niemanden auf dieser Welt, der Ihren Erfolg aufhalten kann.

Das könnte Sie auch interessieren:
Zur MLM Erfolgsformel Nr. 6

 

AUSREDEN

Falls Sie zu den Menschen gehören, die nichts aus ihrem Leben machen wollen, finden Sie hier die passenden Ausreden.

FRAGEN?

Sie haben Fragen zu unserem Geschäftsmodell? Hier finden Sie die Antworten.

SERVICES

- Testen Sie unsere Produkte
- Werden auch Sie ein Distributor
- Webinar Anmeldung
- Kostenlose MLM-E-Books
- Ansprechpartner

 
 
MLM Erfolgsformel Nr. 3
ARBEITEN MIT DER MLM-KONTAKTLISTE
  MLM Erfolgsformel Nr. 4
EMPFEHLUNGEN FÜR IHR MLM-GESCHÄFT
Arbeiten mit der MLM Kontaktliste   Seien Sie keiner dieser Leute, die tagelang Pläne analysieren und perfektionieren, nur um diese dann niemals umzusetzen.
Arbeit-mit Kontaktliste
  Empfehlungen für Ihr MLM-Geschäft   Dieser Artikel erklärt, wie Sie es schaffen, mithilfe der„Nein“-Sager Empfehlungen zu bekommen und somit den Rekrutierungskreislauf zu schließen, um immer wieder neue Menschen in unsere Pipeline einladen zu können.
Empfehlungen
 
 
STARTSEITELINKSCOPYRIGHT © X4GROUP