MLM  
IMPRESSUMSITEMAP
 
 
Network Marketing Firma
FacebookTwitter
X4group-network Network Marketing Unternehmen Ihre Chance Produkte Kontakt  
 
BEWEGUNGSMELDERNetwork Marketing MLM BLOGMLM GRUNDLAGENMLM ERFOLGSFORMELN
 
MLM Empfehlungen

WAS WÜRDEN SIE MACHEN, WENN SIE WIRKLICH UNABHÄNGIG WÄREN?

Wenn Sie mehr aus Ihrem Leben machen wollen und bereit sind, die nächsten zwei Jahre konsequent mit uns zu arbeiten, zeigen wir Ihnen die sechs Schritte zur Unabhängigkeit.

Ihre Chance
 
 

EMPFEHLUNGEN FÜR IHR MLM-GESCHÄFT

Immer wieder treffen wir auf Menschen, die unsere Geschäftsmöglichkeit ablehnen. Diese Menschen sagen aber nicht „nein“ zu uns, sondern sie sagen „nein“ zu dem einfachsten, schönsten und fairsten Geschäft der Welt und entscheiden sich somit gegen ihre eigene Zukunft. Dieser Artikel erklärt, wie Sie es schaffen, mithilfe dieser „Nein“-Sager Empfehlungen zu bekommen und somit den Rekrutierungskreislauf zu schließen, um immer wieder neue Menschen in unsere Pipeline einladen zu können und das Geschäft wachsen zu lassen.

Anhand einer Geschichte möchte ich Ihnen gerne das Potenzial von Empfehlungen erklären: Ich war mal auf einer Party eines Freundes und unterhielt mich dort mit einer jungen Dame, die kein Interesse an meiner Geschäftsmöglichkeit hatte, weil sie versuchte, sich in einer immer komplexer werdenden Welt an Vorurteilen zu orientieren. Sie sagte aber, dass sie einen Kommilitonen kennen würde, der vielleicht Interesse hätte. Diese Person schrieb sich bei mir ein und baute sich ein großes Geschäft auf. Ich erziele großartige Umsätze, nur weil ich nach Empfehlungen fragte. Hätte ich nicht nach Empfehlungen gefragt, hätte ich erst wieder jemanden kennenlernen müssen, um ihm die Geschäftsmöglichkeit vorstellen zu können. Mithilfe der Empfehlung hat mir diese junge Dame die Arbeit abgenommen und im Grunde kostenlos für mein Unternehmen gearbeitet, obwohl sie durch ihre Bekanntschaft sehr viel Geld hätte verdienen können. Viele Menschen sind sich dieser Möglichkeit einfach nicht bewusst. Sie sagen „nein“ zu unserer Geschäftsmöglichkeit, also auch „nein“ zum Geldverdienen, aber machen genau das, was sie ja angeblich gar nicht möchten und dazu noch kostenlos, denn die meisten Leute wissen einfach nicht, wie dieses Geschäft wirklich funktioniert.

Durch Empfehlungen kommen Sie an neue Kontakte, die Ihnen keinerlei Kosten verursachen und Zeit rauben. Sie fragen also Menschen, die „nein“ zu Ihrer Geschäftsmöglichkeit gesagt haben, ob sie jemanden kennen, der vielleicht gerne nähere Informationen erhalten würde. Tun Sie dies aber nicht, indem Sie die Leute bitten, ihnen jemanden zu nennen, denn das werden die meisten Leute nicht tun.

Versuchen Sie es mal mit folgendem Gesprächsende:
"Liebe/r XY, meine Beratung heute ist kostenlos, denn ich lebe davon, dass ich von zufriedenen Leuten weiterempfohlen werde. Daher meine Frage, wenn Sie jetzt so spontan nachdenken, für wen aus Ihrem Bekanntenkreis könnte diese Geschäftsmöglichkeit noch von absoluten Nutzen sein?"
Und dann schreiben Sie sich die Namen und Nummern auf.

Oder stellen Sie Fragen wie:
„Kennen Sie jemanden, der selbstständig oder zielstrebig ist?“
„Kennen Sie jemanden, der ein zusätzliches Einkommen benötigt?“
„Kennen Sie jemanden, dem 200 bis 500 Euro im Monat zusätzlich eine große Hilfe sein könnten?“
„Kennen Sie jemanden, der gerne selbstständig arbeitet und seine Zeit flexibel einteilen möchte?“
„Kennen Sie jemanden, der gerne mit Menschen arbeitet?“
„Kennen Sie jemanden, der eine lukrative Geschäftsmöglichkeit sucht?“

Antwort:
„Ja!“

Weitere Fragemöglichkeiten:
"Wer ist der Mensch, den Sie am meisten geschäftlich bewundern?"
"Kennen Sie eine Ausstrahlungsbombe?"
"Wer ist der Mensch, dem Sie am ehesten was abkaufen würden?"
"Wer ist aus Ihrer Sicht der beste Chef?"
"Wer ist der größte Macho? Wer hat am meisten Erfolg beim anderen Geschlecht?"

Stellen Sie weitere Fragen:
„Super! Wie ist der Name?“
„Hätten Sie etwas dagegen, wenn ich diese Person mal anrufe?“
„Wie lautet die Telefonnummer?“

Danach überlegt sich Ihr Gegenüber automatisch, was er dagegen haben könnte. Bleiben Sie daher stets positiv!

Folgende Antwort wird kommen:
„Ja, ich kenne jemanden, der gerade seinen Job verloren hat!“

Stellen Sie wieder eine Frage:
„Fantastisch, wie heißt er?“

Antwort:
„XY…“

Sie fragen:
„Wie ist die Telefonnummer von XY?“

Auch wenn Ihnen diese Weise gewagt vorkommt, so garantiere ich Ihnen, dass sie wirklich gut funktioniert und Sie aufgrund von Empfehlungen viele Vertriebspartner gewinnen werden.

Versuchen Sie bei Einwänden zu dem Geschäft auch immer, Produkte zu verkaufen, denn wenn eine Person die Geschäftsmöglichkeit nicht interessiert, so heißt das noch lange nicht, dass sich diese Person nicht die Zähne putzt, sich nicht eincremt, nicht die Haare wäscht oder sich nicht gesund ernähren möchte. Die meisten Network Marketer lehren, anfangs die Produkte an Kunden zu verkaufen und danach zu versuchen, sie auch für das Geschäft zu begeistern.

Ich empfehle Ihnen, immer zweigleisig zu fahren!
1. Suchen Sie sich Menschen, denen Sie die Produkte vorstellen.
2. Suchen Sie sich Menschen, denen Sie die Geschäftsmöglichkeit vorstellen.

Nur der Produktverkauf macht Sie von Ihrer Downline unabhängig und sorgt für ein schnelles und stabiles Einkommen. Suchen Sie sich also täglich neue Kunden. Nerven Sie diese Leute aber nicht mit der Geschäftsmöglichkeit, wenn dies nichts für sie ist.

Suchen Sie sich jeden Tag neue Menschen, denen Sie zuerst die Geschäftsmöglichkeit vorstellen können. Da es Monate dauern kann, bis Personen das Produkt getestet haben und dies viel zu lange dauert, bis man sich so ein Geschäft auf mehreren Ebenen aufgebaut hat. Zudem kann es sein, dass Sie mit dem Produktverkauf Leute abschrecken, da diese denken, mit den Produkten von Tür zu Tür gehen zu müssen, um diese verkaufen zu können, da Sie es ja selbst vorgemacht haben. Aber nur 10 % der Bevölkerung sind Verkäufertypen. Sie vergraulen sich somit Personen, die hervorragend für unser Geschäft geeignet wären. Verkaufen Sie aber Produkte an Leute, die vorher die Geschäftsmöglichkeit abgelehnt haben.

Leute, die ihr Network Marketing nur über Produktverkäufe aufbauen, benötigen in der Regel zwei bis drei Jahre für ein passives Einkommen, von dem sie leben können. Wer sein Geschäft nur über die Geschäftsmöglichkeit aufbaut, benötigt drei bis vier Jahre, gibt aber meist aufgrund fehlender Umsätze wieder auf. Wer sein Geschäft hingegen zweigleisig aufbaut, benötigt meist nur ein bis zwei Jahre und der Atem reicht aus, wenn es auch mal etwas länger dauert als erwartet, einen Geschäftsentwickler zu finden.

Duplikatoren sind automatisch auch Produktnutzer, aber Produktnutzer sind nicht automatisch auch Duplikatoren. Nur durch Duplikation wird Ihr Geschäft groß. Nur durch Kunden wird es erfolgreich.

Das könnte Sie auch interessieren:
Zur MLM Erfolgsformel Nr. 5

 

AUSREDEN

Falls Sie zu den Menschen gehören, die nichts aus ihrem Leben machen wollen, finden Sie hier die passenden Ausreden.

FRAGEN?

Sie haben Fragen zu unserem Geschäftsmodell? Hier finden Sie die Antworten.

 
 
MLM Erfolgsformel Nr. 3
ARBEITEN MIT DER MLM-KONTAKTLISTE
  MLM Erfolgsformel Nr. 2
DIE KONTAKTLISTE FÜR ERFOLG IM MLM
Arbeiten mit der MLM Kontaktliste   Seien Sie keiner dieser Leute, die tagelang Pläne analysieren und perfektionieren, nur um diese dann niemals umzusetzen.
Arbeit-mit Kontaktliste
  MLM Kontaktliste   Der beste, billigste und schnellste Weg zum Aufbau eines MLM-Geschäfts ist die Kontaktliste.
MLM Kontaktliste
 
 
STARTSEITELINKSCOPYRIGHT © X4GROUP